BECKERs Drecksack kaufen bei BECKER

Unser Bauschutt Big Bag: BECKERs Drecksack®

BECKERs Drecksack® – wenn es mal schmutzig wird

Der Drecksack®-Service der Paul Becker GmbH ist für Sie da, wenn es mal schmutzig wird: Unser Bauschutt Big Bag ist die flexible Alternative zu herkömmlichen Entsorgungsbehältern. Ein äußerst robustes und faltbares Abfallbehältnis, das bis zu 1m³ und 1t Abfall aufnehmen kann.

Der Drecksack® lässt sich von Baustelle zu Baustelle transportieren, oder auch flexibel zur Hausentrümplung über mehrere Stockwerke einsetzen. Gerade bei kleineren Bauvorhaben, bei denen sich ein großer Container nicht lohnt, ist unser Big Bag Service perfekt. Ist er gefüllt, bringen Sie ihn zu uns oder wir holen ihn auf Wunsch bei Ihnen ab.

Behälter kaufen

Drecksack einfach kaufen

Aufstellen und befüllen

Drecksack einfach befüllen

Zu uns bringen oder abholen lassen

Drecksack einfach abgegben

Was kann mit BECKERs Drecksack® entsorgt werden?

Verwertbaren Bauschutt entsorgen

AVV 170107

Verwertbarer Bauschutt bezeichnet Gemische aus Beton, Ziegeln, Fliesen oder Keramik, die bei fast allen Abbruch- oder Sanierungsprojekten anfallen können. Verwertbarer Bauschutt ist, im Gegensatz zum nicht verwertbaren Bauschutt, verdichtungsfähig. Er wird zerkleinert und zu Recyclingmaterial zur Wiederverwendung als Baustoff aufbereitet. Durch diese gute Recycling-Möglichkeit trägt der Bauschutt den Zusatz „verwertbar“.

Das darf rein Das darf nicht rein
  • Ziegel
  • Mauerbruch
  • Kacheln
  • Kies
  • Fliesen
  • Keramik
  • Waschbecken
  • Toiletten
  • Porzellan
  • Nicht teerhaltiger Staßenaufbruch
  • Kalkzementsteine
  • Beton
  • Pflastersteine
  • Leichtbaustoffe (Bims, Ytong, etc.)
  • Nichtmineralische Stoffe wie Holz, Glas, Plastik/Folie, Papier oder Teer
  • Kaminsteine
  • Schlacke
  • Sonstige Baumischabfälle
  • schadstoffhaltiger Bauschutt

Baustellenmischabfall entsorgen

AVV 170904

In Baustellenmischabfall kann „fast alles“ rein. Der Abfall wird sortiert, so dass recycelbare Wertstoffe wiederverwendet werden können. Die nach der Sortierung übrigbleibenden, nicht verwertbaren Reste werden in Heizkraftwerken thermisch verwertet.

Der erhöhte Aufwand bei der Sortierung der Baumischabfälle bedeutet jedoch auch höhere Kosten. Wenn eine Trennung der Abfallfraktionen auf der Baustelle nicht oder nur mit hohem Aufwand durchführbar ist, kann es sich oftmals dennoch lohnen auf einen Baumischcontainer zu setzen.

Das darf rein Das darf nicht rein
  • PVC
  • Teppiche
  • Textilien
  • Verschmutzte Folien (Mischabfall)
  • Eimer ausgetrocknet bzw. restentleert
  • Rigipsplatten (Mischabfall)
  • Styropor (Mischabfall)
  • Styrodur (Mischabfall)
  • Kabelreste
  • A1-, A2- und A3-Holz (Mischabfall)
  • Verwertbarer Bauschutt ( Mischabfall)
  • nicht verwertbarer Bauschutt ( Mischabfall)
  • Papier (Mischabfall)
  • Glas (Mischabfall)
  • Teppichboden
  • Kunststoffe (Mischabfall)
  • Verpackungen (Mischabfall)
  • Alles an flüssigen Abfällen
  • schadstoffverunreinigtes / belastetes Material
  • Asbest
  • Dämmwolle / KMF
  • Batterien
  • Elektrogeräte
  • Lebensmittelreste
  • A4-Holz
  • Kohlenteerhaltiges

Entsorgen auch Sie mit unserem Drecksack®!

Möchten Sie unseren Drecksack® besser kennen lernen oder haben noch Fragen zu unserem Big Bag Service? Gerne beraten wir Sie persönlich zu BECKERs Drecksack® und auch zu unseren weiteren Big Bag Varianten: